22.05.2017 09:13 Alter: 2 Jahre
Kategorie: Startseite, Presse

Erfolgreiche Begegnung mit Osteuropa


Schülerinnen und Schülern aller Altersklassen aus Nordrhein-Westfalen sowie aus Schulen in Mittel- und Osteuropa gingen unter dem Jahresmotto "Mein Zuhause - Unser Europa" beim diesjährigen Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ der Landesregierung NRW an den Start.

Unter ihnen auch Hannes Dewender und Noah Latzel aus der Jahrgangsstufe 7 unseres Gymnasiums. Sie erarbeiteten unter Betreuung von Herrn Reichardt ein Tagebuch und konnten damit die 42-köpfige Jury überzeugen, die keine einfache Aufgabe hatte, eine „Bestenauslese zu treffen. Das Fachgremium, zu dem auch Künstler und Schriftsteller aus Nordrhein-Westfalen zählen, bewertet[e] die ausgestellten Projekte in der Zeit vom 8. bis zum 10. März. 50 ausgewählte Arbeiten werden auf der 64. Landessiegerehrung im Juni in Ahlen prämiert.

Der Schülerwettbewerb wird seit 1953 ausgelobt. Ziel ist es, den neuen europäischen Geist in die Schulen zu vermitteln. Der Wettbewerb lädt ein, vielfältige reale und fiktive Wege in den Bereichen Kunst, Musik, Literatur, Erdkunde, Geschichte und Politische Bildung einzuschlagen und neue phantasievolle Wege der Freundschaft zu den Menschen in der Mitte Europas zu gestalten.

Der größte Schülerwettbewerb des Landes NRW wird seit 2002 in der Bezirksregierung Münster organisiert.“ (zitiert aus der Quelle: www.schuelerwettbewerb.eu/unserWettbewerb/nachrichten/RP_Bewertertagung/index.php, 17.05.17)