06.12.2017 15:17 Alter: 2 Jahre
Kategorie: Startseite, Presse

Start in ein neues Lesejahr


Klugheit kann man kaum messen. Doch Lesen macht klug und Bücher kann man messen. Das Gymnasium Beverungen beteiligt sich deshalb an einem Projekt zur Leseförderung, das als Reaktion auf die PISA-Studien in Hamburg von der Autorin Ursel Scheffler ins Leben gerufen wurde. Die 6. Klassen können sich aus dem reichen Angebot der Schülerbücherei bedienen und die gelesenen Bücher aufeinander stapeln, bis zumindest rechnerisch ein Bücherturm entsteht. So heißt denn auch die Aktion „Büchertürme“. In Beverungen sollen sich die Schüler an der höchsten der Stelengruppe orientieren, die der Künstler Karl Joseph Dierkes für das Gymnasium geschaffen hat. Es gilt somit 5,25 m Höhe zu erreichen mit den gelesenen Büchern.

In Konkurrenz miteinander können die Schülerinnen und Schüler wetteifern, wer als erster diese Marke erreicht. Die schnellste Klasse wird dann belohnt mit einer Autorenlesung nach den Osterferien. Schirmherr dieser Aktion in Beverungen ist der Förderverein des Beverunger Gymnasiums und damit sozusagen „Turmpate“. Der Startschuss für diese Aktion ist nach den Herbstferien gefallen.

Das Gymnasium Beverungen beteiligt sich an vielfältigen Projekten zur Leseförderung. Neben der gut ausgestatteten Schülerbibliothek gibt es u.a. einen „offenen Bücherschrank“ im Foyer, regelmäßig beteiligt man sich an Vorlesewettbewerben und organisiert Lesenächte.