12.03.2018 20:52 Alter: 196 Tage
Kategorie: Startseite, Presse

Erfolgreiche Teilnahme bei Jugend forscht


 

Mit drei spannenden Projekten, die auch alle einen Preis erhielten, haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Beverungen wieder einmal bewiesen, dass Forschen Spaß macht und viele neue Erkenntnisse bringt.

Mit ihren „Untersuchungen zur Veränderung der zoologischen Artenvielfalt in der Tiefsee des Pazifiks durch den Manganknollenabbau“ konnte Amelie Heidenreich (Q2) die Jury wieder einmal von ihrem Forschergeist überzeugen und sich den zweiten Platz im Bereich Biologie sichern.

Den Sonderpreis im Bereich Umwelt bekam Elena Kirch (9a), die das Vorkommen von Ektoparasiten an Fledermäusen im Kreis Höxter untersucht hatte.

Gleich zweimal freuten sich Joost Menke, Leon Schikyr und Felix Weißenborn (alle 9b). Für ihr Forschungsprojekt zum Vorkommen der Gemeinen Teichmuschel im Baggersee in Meinbrexen erhielten sie in der Juniorsparte „Schüler experimentieren“ den zweiten Platz im Bereich Biologie und außerdem noch den Sonderpreis Umwelt.