06.12.2018 10:21 Alter: 9 Tage
Kategorie: Startseite, Presse

In bewährten 9 Jahren zum Abitur am Gymnasium Beverungen


Das Gymnasium Beverungen ist die einzige Schule in der Region, die durch die Teilnahme am „Schulversuch G9 neu“ bereits seit 2011 in neun Schuljahren zum Abitur führt. Seitdem konnten viele Konzepte zur Förderung der Schüler und deren Persönlichkeitsentwicklung erprobt werden und sich im Unterrichtsalltag bewähren. Mit dem Wechsel zum von der Landesregierung gewünschten neunjährigen Bildungsgang stehen dabei im nächsten Schuljahr kaum Veränderungen an, lediglich die zweite Fremdsprache wird dann nicht mehr wie jetzt noch ab der sechsten Klasse, sondern ab Klasse 7 unterrichtet. Gleichzeitig bleibt das Gymnasium offen für Neues. So werden aktuell z.B. Klassenräume immer weiter digital und multimedial ausgerüstet und ein bilingualer Bildungsgang mit Fachunterricht auf Englisch wurde eingeführt.

Dabei verpflichtet sich das Gymnasium Beverungen in seinem Schulprogramm zu u.a. folgenden Zielsetzungen in seiner pädagogischen Arbeit:

-  vielfältige Bildung ermöglichen

-  zu engagierter Teamarbeit anleiten

-  Umgang mit neuen Medien vermitteln

-  soziale Kompetenzen fördern

-  individuelle Fähigkeiten entwickeln.

Außerdem wird am Gymnasium Beverungen besonders Wert gelegt auf einen harmonischen Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Den Klassenlehrerinnen steht dabei eine zusätzliche Unterrichtsstunde zur Stärkung der Klassengemeinschaft und zur Förderung des Sozialen Lernens in der Klasse zur Verfügung. Zudem wird der Übergang von der Grundschule durch ein Einstiegsprojekt „Wir an unserer neuen Schule“ erleichtert. Die Klassengemeinschaft wird durch den einwöchigen Aufenthalt auf dem Jugendbauernhof in Hardehausen gestärkt.

Eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler findet insbesondere in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und im Fach Musik statt und wird unterstützt durch Lernhelfer und ein Tutorensystem. Dazu wird mithilfe ausgewählter Diagnoseverfahren der Förderbedarf der einzelnen Schüler ermittelt.

Zum besonderen Angebot des Gymnasiums - wiederholt ausgezeichnete „Schule der Zukunft“ und „Medienscoutschule“ - gehören außerdem:

-          Teilnahme an Wettbewerben wie „Schüler experimentieren“, „Jugend forscht“ und dem „Schülerwettbewerb Geschichte um den Preis des Bundespräsidenten“

-          Russisch-Olympiaden und weitere Wettbewerbe in Fächern wie Mathematik, Erdkunde, Physik

-          Programme wie die Streitschlichter oder die Medienscouts

-          Schulorchester und Schulchor mit Schülern, Eltern, Lehrern und Ehemaligen, „Bläserprojekt“ für Fünftklässler

-          Hausaufgabenbetreuung und ein breites AG-Angebot im Rahmen des „Offenen Ganztags“ in Kooperation mit dem „Projekt Begegnung“

-          Schüleraustausch mit Partnerschulen in Abbeville (Frankreich) und Velikij Novgorod (Russland)

-          zielführende Studien- und Berufsberatung

-          Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern wie Beverunger Betrieben, der Kulturgemeinschaft Beverungen und der Volkshochschule

-          Waldprojekte mit der hiesigen Forstverwaltung

Unser Gymnasium ist also bestens gerüstet für die kommende Rückkehr zu G9.