Kooperation Schule und Wirtschaft

Am 01. Juli 2009 wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Städtischen Gymnasium Beverungen und der Firma Interpane, Glasgesellschaft mbH & Co. Lauenförde sowie der Volksbank Paderborn – Höxter – Detmold abgeschlossen.

Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld unterstützt das Projekt. Ziel ist, ein Kooperationsnetz von Unternehmen in der Region mit den weiterführenden Schulen aufzubauen, so dass die Schülerinnen und Schüler durch größere Praxisnähe auf die Arbeits- und Berufswelt angemessen vorbereitet werden. Darüber hinaus soll ein Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes geleistet werden.

 

Möglichkeiten der inhaltlichen Ausgestaltung:

 

Zusammenarbeit im Bereich der Berufsorientierung:

Bewerbertraining: Bewerbungsschreiben, Testverfahren, Vorstellungsgespräche

Praktika im Rahmen des Schülerbetriebspraktikums

Vermittlung von Einzelgesprächen: Interessierte Schüler – Berufsvertreter

Vorstellen von Berufsfeldern

 

Fachspezifische Fragestellungen:

Im Rahmen der vorgegebenen Lehrpläne können sich die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Fächern mit der Berufswelt der Kooperationspartner auseinander setzen. So kann die Urteilsfähigkeit der Beteiligten durch Gespräche mit Experten über kontroverse Themen geschult werden. Auch die Förderung sozialer Kompetenzen soll eine Rolle spielen.

 

Denkbare Anknüpfungspunkte in den einzelnen Fächern :

a) Politik / Sozialwissenschaften:

 Betriebserkundungen

 Expertengespräche in der Schule oder vor Ort

 Unterstützung bei Facharbeiten

 Hilfe bei Referaten, z.B. Organisation von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen, Funktionen und Prozesse in einem Betrieb bzw. in einer Dienstleistungsinstitution, Konjunktur, Soziale Sicherung, Ökonomie und Ökologie, Geldpolitik, Fiskalpolitik

b) Differenzierungskurs Englisch – Politik / Wirtschaft:

 Marketinginstrumente

 Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen einer Europasekretärin/Fremdsprachenkorrespondentin

 Globalisierung

c) Erdkunde:

 Standortfaktoren eines Unternehmens (z.B. Erkundung durch eine Schülerarbeitsgruppe)

 Global Players - Vernetzung

d ) Religion:

 Ethik in der Wirtschaft (z.B. Expertenbefragung)

e) Biologie:

 Ökologie: betriebliche Maßnahmen zur Verminderung von Umweltbelastungen

 

( A. Rogge und D. Huhn: 28.09.2010)

Das Gymnasium Beverungen ist Schule im Talentscouting