04.05.2020 06:17 Alter: 214 Tage
Kategorie: Startseite
Von: Schulleitung

Siebter Elternbrief im Schuljahr 2019 – 2020 (Stand: 04.05.20)


Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

gegenüber dem sechsten Elternbrief haben sich die rechtlich gesicherten Rahmenbedingungen noch nicht geändert, und aus der 17. Schulmail vom 30.04.2020, die sich inhaltlich im Wesentlichen mit der Wiederaufnahme des Unterrichts an Schulen der Primarstufe auseinandersetzt, geht hervor, dass mit der Bekanntgabe weiterer rechtlicher Rahmenbedingungen, die unsere Schulform betreffen, nicht vor dem 07.05.2020 zu rechnen ist. Sobald uns diese Rahmenbedingungen bekannt sind, werden wir uns mit der konkreten Umsetzung an unserer Schule auseinandersetzen und Sie und Euch rechtzeitig informieren.

Die schulorganisatorisch durchzuführenden Maßnahmen für das Schuljahr 2020 – 2021 machen es jedoch erforderlich, Sie und Euch über geplante Verfahren zu informieren. Um die Lesbarkeit zu erleichtern, wird im Folgenden das generische Maskulinum verwendet.

 

 

I.             Unterrichtliche Planungen

 

Zur Jahrgangsstufe 10

In einem aktuellen Runderlass des Ministeriums wurde noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass die Durchführung der Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik für die Jahrgangsstufe 10 obligatorisch ist. Nach Rücksprache mit den Fachlehren haben wir einen Unterrichtsplan entwickelt, der trotz der widrigen Umstände eine gute unterrichtliche Vorbereitung und eine reibungslose Durchführung der Prüfungen ermöglicht und den Aufenthalt in der Schule auf ein Mindestmaß reduziert. Nach jetzigem Kenntnis – und Planungsstand (bitte Homepage beachten) beabsichtigen wir nach der Prüfung am 03.06.2020 den Präsenzunterricht in der Jahrgangsstufe 10 zu beenden. Die nachfolgenden Termine beziehen sich auf beide Klassen.

 

20.05.2020

- Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in der Aula bzw. Turnhalle

26.05.2020

- Prüfungsarbeit im Fach Mathematik

- Unterricht in den Fächern Deutsch und Englisch

29.05.2020

- Prüfungsarbeit im Fach Englisch

- Unterricht im Fach Deutsch

03.06.2020

- Prüfungsarbeit im Fach Deutsch

 

Zur Jahrgangsstufe Q2

 

Liebe Abiturienten,

 

am 08. Mai 2020 erhalten Sie Ihre Zulassung zum Abitur in der Turnhalle. Damit wir die notwendigen Schutzmaßnahmen einhalten können, trennen wir Sie gemäß Ihrer Beratungsgruppen. Die Beratungsgruppe von Herrn Fischer (A bis Li) trifft sich von 08:00 bis 09:30 Uhr, die Beratungsgruppe von Herrn Rencker (Lu bis Z) trifft sich von 10:00 bis 11:30 Uhr in der Turnhalle. Weitere Daten entnehmen Sie dem Rahmenplan.

Am Eingang zur Turnhalle am Buswendeplatz hängt ein personalisierter Sitzplan aus. Ihre Zulassungsbescheinigung wird auf dem Ihnen zugewiesenen Platz ausliegen. Des Weiteren finden Sie dort alle Prüfungstermine für das mündliche Abitur, das vom 09. bis 12. Juni stattfinden wird. Schreiben Sie sich Ihren Prüfungstermin ab. Seien Sie sowohl zu Ihren schriftlichen Prüfungen als auch zu Ihrer mündlichen Prüfung 30 Minuten vor Prüfungsbeginn am Prüfungsort.

Die schriftlichen Prüfungen finden im großen Saal Weser der Stadthalle statt. Eine Ausnahme bilden die Grundkursklausuren im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld. Diese schreiben Sie am 25. Mai 2020 in der Turnhalle.

Die mündlichen Prüfungen finden in den Räumen des Gymnasiums statt. Seien Sie bitte 30 Minuten vor Ihrer Vorbereitungszeit unter Wahrung der Abstandspflicht in der Cafeteria des Gymnasiums.

Bitte bringen Sie am 08. Mai 2020 Ihre Schulbücher, sofern sie diese nicht mehr für die Prüfungen benötigen, und die Abfrage Ihrer Daten für das Abiturzeugnis mit. Die Schulbücher deponieren Sie neben Ihrem Sitzplatz, das Datenblatt lassen Sie auf Ihrem Tisch liegen.

Sofern unser Terminplan einzuhalten ist, werden wir Ihnen am Freitag, den 12 Juni, ab 15:00 Uhr in ähnlicher Weise wie am 08. Mai Ihre Abiturergebnisse mitteilen. Bitte beachten Sie diesbezüglich den Terminplan und weitere Mitteilungen.

                                              

 

II.            Wahlen

 

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus lassen es nicht zu, die notwendigen Wahlen für das kommende Schuljahr in der bewährten Form durchzuführen. Öffentliche Informationsveranstaltungen in der Schule müssen entfallen, übliche Verfahren, Wahlergebnisse zu generieren, können nicht durchgeführt werden, die Entwicklung einer alternativen Vorgehensweise wurde notwendig. Im Folgenden möchten wir Sie und Euch über durchzuführenden Wahlen und das geplante Vorgehen informieren.

 

Zur Jahrgangsstufe 6

In der Jahrgangsstufe 6 stehen die Wahlen zur zweiten Fremdsprache und zur möglichen Teilnahme am bilingualen Unterricht an. Informationsblätter zu den beiden Fremdsprachen Latein und Französisch, Empfehlungsschreiben der Englischlehrer sowie Wahlunterlagen sind auf postalischem Wege an die entsprechenden Familien verschickt worden. Falls es über die schriftlichen Informationen hinaus noch Klärungsbedarf geben sollte, stehen die beiden Klassenlehrer als Ansprechpartner zur Verfügung. Durch sie werden auch eventuell notwendige Kontakte zu den Fachlehren in Englisch, Latein oder Französisch hergestellt.

 

Zur Jahrgangsstufe 7

In der Jahrgangsstufe 7 stehen Wahlen zur Differenzierung und zu den Förderbändern an. Die Wahlmöglichkeiten und das genaue Vorgehen zu diesen Wahlen ist dem Informationsschreiben auf der Homepage zu entnehmen.

 

 

 

Zur Jahrgangsstufe 8

Am Ende der Jahrgangsstufe 8 müssen die Differenzierungskurse gewählt werden, die in den Jahrgangsstufen 9 und 10 zum festen Bestandteil des Stundenplans der Schüler werden. Das geplante Vorgehen ist dem entsprechenden Informationsschreiben auf der Homepage zu entnehmen.

Seit diesem Schuljahr nimmt unser Gymnasiums an einem Austauschprogramm teil, das von der EU gefördert wird. Unser Austauschpartner ist eine niederländische Schule in Ermelo. Ein Besuch der niederländischen Schüler und der sie begleitenden Lehrer in Beverungen hat am Beginn des Schuljahres stattgefunden. Der im Mai geplante Gegenbesuch musste aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zum Leidwesen aller Beteiligten leider abgesagt werden. Dennoch soll im nächsten Schuljahr der Austausch, der so vielversprechend begonnen hat, fortgesetzt werden. Alle notwendigen Informationen zu diesem Austauschprogramm sind dem Informationsschreiben zu entnehmen, welches auf der Homepage hinterlegt ist.

 

Zu den Jahrgangsstufen 10, EF und Q1

Die notwendigen Wahlen in diesen Jahrgangsstufen müssen ebenfalls nach einem geänderten Verfahren durchgeführt werden. Die Verfahrensweise wurde oder wird mit der entsprechenden Schülerschaft besprochen und abgestimmt.

 

III.          Kommunikation und Kommunikationswege

 

Die derzeitige Situation stellt Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte, Euch als Schüler und auch die Lehrer vor besondere Herausforderungen. Das Ausmaß dieser Herausforderungen haben die Wenigsten überblicken können und kaum jemand war auf diese Herausforderungen vorbereitet, das gilt auch für das Gymnasium Beverungen.

Eine besondere Schwachstelle stellt dabei sicherlich die Möglichkeit zur digitalen Kommunikation zwischen den Eltern, Schülern und Lehrern dar. Dennoch ist diese digitale Form der Kommunikation vielfach die einzige Möglichkeit, Kontakte zwischen Eltern, Schülern und Lehrern zu ermöglichen und Aufgaben, Unterrichtsmaterialien und Unterrichtsinhalte auszutauschen. Da es zurzeit am Gymnasium Beverungen noch keinen offiziellen digitalen Kommunikationskanal gibt, haben viele Kollegen Möglichkeiten gesucht und gefunden, um mit ihren Lerngruppen in Kontakt zu treten. Es liegt in der Natur der Sache, dass dadurch auf Sie als Eltern und auf Euch als Schüler große Herausforderungen zukommen, da man sich auf die unterschiedlichsten Kommunikationskanäle einstellen muss. Sollte es dabei zu Schwierigkeiten kommen, können wir Sie und Euch nur ermutigen, sich mit den betreffenden Kollegen in Verbindung zu setzen. Nur so werden mögliche Probleme deutlich und deren Behebung kann in Angriff genommen werden. Auch der helfende Austausch zwischen Eltern und Eltern sowie Schülern und Schülern ist ein konstruktiver Weg, um mögliche Lösungen zu finden.  

 

Um den oben beschriebenen Problemen in Zukunft besser begegnen zu können, haben wir uns dazu entschieden, mit der Lernplattform IServ allen an Schule Beteiligten eine mögliche gemeinsame Basis für das zukünftige digitale Lernen probeweise zur Verfügung zu stellen. Die Nutzung dieser Plattform ist zunächst ein freiwilliges Angebot. Wir möchten Sie und Euch dazu ermuntern, diese Plattform in den nächsten Wochen zu erkunden und auszuprobieren. Sollte sie sich bewähren, könnte diese Plattform zu einer dauerhaften Einrichtung an unserer Schule werden.

 

IServ funktioniert ähnlich wie lo-net als eine Lern- und Arbeitsplattform, bietet aber insgesamt sehr viel mehr Möglichkeiten, sich untereinander und in den jeweiligen Lerngruppen auszutauschen. Ein weiterer Vorteil ist die Sicherstellung aller Datenschutzverordnungen der Europäischen Union.

Auf der Homepage des Anbieters sind sowohl für die Kollegen als auch für die Schüler hilfreiche Erklärvideos zur Inbetriebnahme veröffentlicht (vgl. dazu: https://iserv.eu/kostenloser-portalserver-cloud, Erste Schritte). Die Anmeldung kann sofort erfolgen, da alle Schüler bereits klassen-  und jahrgangsweise eingepflegt sind:

Ihr, liebe Schüler, gebt in Eurem Internetbrowser https://gymbev.schulserver.de ein. Der Zugang ist Euer Name (also z.B lisa.wundern), der bitte kleingeschrieben und durch einen Punkt getrennt wird. Bei Doppelnamen gebt Ihr bitte nach jedem Wort einen Punkt bzw. einen Bindestrich an, z.B.: Lisa-Marie Wundern Schmidt (= lisa-marie.wundern.schmidt) oder bei zwei Vornamen wie z. B. Lisa Marie Wundern Schmidt lisa.marie.wundern.schmidt. Achtung: Beachtet bitte, dass Umlaute ausgeschrieben werden: Ü ist ue, Ä ist ae, usw. Das Passwort ist Euer Geburtsdatum (z. B.: 01.01.1903). Bitte gebt Euch direkt nach der Anmeldung ein persönliches und sicheres Passwort.  Auf dieser Plattform gelten für alle Beteiligten die gängigen Schul- und Verhaltensregeln.

 

Zum Abschluss dieses Elternbriefes noch etwas Erfreuliches!

Auch in diesem Jahr haben wieder zwei Schülergruppen am Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ teilgenommen, und wir freuen uns, beiden Gruppen – stellvertretend seien Marie Wiedemeyer und Jette Meibom genannt – zu ihrem Siegerpreis gratulieren zu können. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang unserem Kollegen Christoph Reichardt, dem es immer wieder gelingt, Schüler für die Teilnahme am Wettbewerb zu begeistern und diese erfolgreich zu betreuen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Benedikt Marpert und Thorsten Kittel

 

Brief als download


Rahmenplan Q2

Unterrichtsplan Jg. 10