Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

17. Eltern- und Schülerbrief im Schuljahr 2020 – 2021 (Stand 09.04.21)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird. Ausgenommen von dieser allgemeinen Regelung sind die Abschlussjahrgänge der weiterführenden Schulen. Für das Gymnasium Beverungen bedeutet dies konkret, dass für die Jahrgangsstufen 10, Q1 und Q2 Präsenzunterricht stattfindet.

Organisation des Präsenzunterrichtes in den Jahrgangsstufen 10, Q1 und Q2

Die Unterrichtsorganisation in den betreffenden Jahrgangsstufen erfolgt in der 15. Kalenderwoche auf der Grundlage der Planungen, die wir bereits vor den Ferien bekanntgegeben haben.

Die Schülerinnen und Schüler der JahrgangsstufeQ2 besuchen nur noch den abiturrelevanten Unterricht. Der Unterricht findet planmäßig statt. Die Landesregierung hat den Schulleitungen nach Abwägung der Infektionslage die Entscheidung übertragen, angehenden Abiturientinnen und Abiturienten auf Wunsch und nach Beratung durch die Schule die Möglichkeit einzuräumen, sich vom Präsenzunterricht freistellen zu lassen. Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen im Kreis Höxter haben wir uns entschieden, den Schülerinnen und Schülern diese Möglichkeit nicht einzuräumen. Für den Abiturjahrgang besteht somit Präsenzpflicht.

Die Jahrgangsstufe Q1 kommt, wie angekündigt, in voller Jahrgangsstufenstärke in die Schule, um so eine gute Vorbereitung auf die anstehenden Klausuren zu gewährleisten. Die Klausuren finden planmäßig statt.

Weil in der folgenden Woche die Räumlichkeiten der Schule nicht ausgelastet sind, da sich ein Großteil der Schülerschaft im Distanzunterricht befindet, kommt die Jahrgangsstufe 10 ab Montag geschlossen in die Schule. Die drei Klassen werden nach den festgelegten Gruppen 1 und 2 auf verschiedene Räume aufgeteilt. Am Mittwoch, 14.04.2021, findet Unterricht auf Distanz statt. Die noch ausstehenden Klassenarbeiten werden planmäßig geschrieben.

Organisation des Distanzunterrichts in den Jahrgangsstufen 5 – 9 und EF

Der Distanzunterricht in den betreffenden Jahrgängen findet auf der Basis der Regelungen statt, die bereits nach den Weihnachtsferien ihre Gültigkeit hatten. Uns ist bewusst, dass nach der zweiwöchigen Präsenzzeit in den Schulen die erneute Notwendigkeit eines Unterrichts auf Distanz für Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, mit Enttäuschungen verbunden ist. Dennoch fordern wir Euch eindringlich auf, dass Ihr Euch mit Beginn der Schulzeit - die Ferien enden mit dem Ablauf des Wochenendes - an die bekannten Regelungen des Distanzunterrichtes haltet!

Wir wissen, dass mit der Entscheidung der Landesregierung, einen Großteil unserer Schülerschaft wieder in den Distanzunterricht zu schicken, auf die gesamte Familie und besonders auf Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, wieder große organisatorische und emotionale Belastungen zukommen. Dennoch appellieren wir an Sie, Ihre Kinder bei Rückkehr zu dieser leider notwendig gewordenen Form des Unterrichts auch weiterhin zu unterstützen.

Für alle Jahrgangsstufen gilt: Vertretungspläne unbedingt zu beachten!

Notbetreuung

Nach Vorgaben der Landesregierung soll für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 ab dem 12. April 2021 eine pädagogische Betreuung eingerichtet werden. Diese Maßgabe bedeutet, dass das Betreuungsangebot, welches von uns vor den Osterferien für die weiteren Jahrgangsstufen angeboten wurde, nicht mehr stattfinden kann! Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und aufwärts nehmen ab dem 12.04.2021 von zuhause aus am Distanzunterricht teil.

Wir gehen davon aus, dass die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, die vor den Osterferien an der Notbetreuung teilgenommen haben, dieses Angebot auch weiterhin in Anspruch nehmen. Sollte dies nicht mehr der Fall sein, melden Sie Ihre Kinder bitte am Montag, 12.04.2021, in der Zeit von 7.30 – 7.55 telefonisch im Sekretariat (05273/5228) von der Notbetreuung ab. Sollte sich nach den Osterferien in manchen Familien ein Bedarf aufgetan haben, bitten wir Sie, dies bis Sonntag, 11.04.2021, 10.00 Uhr, durch eine formlose E-Mail über IServ an Benedikt Marpert anzuzeigen.

Testungen

Anders als vor den Osterferien hat die Landesregierung ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen angeordnet.

„Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.“

Die Jahrgangsstufen 10 und Q2 werden in der kommenden Woche am 12.04.2021 und am 15.04.2021 getestet. Für die Jahrgangsstufe Q1 werden die Tests am 12.04.2021 und am 14.04. 2021 durchgeführt.

Aufgrund der unsicheren Gesamtsituation und der daraus resultierenden fehlenden Erlasslage sind wir leider nicht in der Lage, Aussagen zur Organisation des Schulbetriebs zu machen, die über die 15. Kalenderwoche hinausgehen. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie und Euch informieren, dies wird bis spätestens Ende der Woche der Fall sein.

Ihnen und Euch wünschen wir ein schönes letztes Ferienwochenende und nach den hoffentlich erholsamen Osterferien einen guten Start in die Schulzeit.  
 

Mit freundlichen Grüßen

Benedikt Marpert und Thorsten Kittel