Unterrichtsinhalte Russisch

Lehrplan für das Fach Russisch in der Sekundarstufe I an unserer Schule

Der Kombinationskurs Russisch/Erdkunde („Schwerpunktübergreifendes Unterrichtsangebot") im Differenzierungsbereich ( Wahlpflichtbereich II) der Klassen 8/9
(vgl. BASS 13-25 Nr.8, 2.5)

1. Thema
Der sich über zwei Schuljahre erstreckende Kurs hat das Thema
РОССИЯ / RUSSLAND - PARTNER IM OSTEN / RAUM, SPRACHE, ALLTAG

2. Grobziel
Ziel dieses Kombinationskurses ist es, durch die intensive Beschäftigung mit dem Raum, der Sprache und der Kultur eines relativ fremden Landes nach dem Prinzip der kontrastiven Landeskunde bei den Schüler(inne)n einerseits die Einsicht zu fördern, dass diese Erfahrungen das Verständnis für fremde Menschen erleichtern, und andererseits die Bereitschaft zu wecken, diesen Menschen offen zu begegnen.

3. Unterrichtsorganisation
Die Stundenverteilung über die vier Halbjahre wurde folgendermaßen vereinbart:

Schuljahr 8.1 8.2. 9.1 9.2
Russisch _3__1__ 1___2 _Std.pro Woche
Erdkunde _-__2__ 2___1__Std.pro Woche

4. Inhalte bzw. Ziele
Im Russischunterricht dieses Kombinationskurses lernen die Schüler(innen) die russische (kyrillische) Schrift lesen und schreiben, sie werden mit den wichtigsten Ausspracheregeln (Vokalreduktion, Palatalisierung, Assimilation, Stimmhaftigkeit) und grundlegenden grammatischen Phänomenen vertraut gemacht (Substantivdeklination, Verbkonjugation, Personal- und Possessivpronomina, Zahlwörter, Zeitangaben, einfache Syntax). Dabei sollen sie dazu befähigt werden, in kommunikativen Grundsituationen sprachlich angemessen zu reagieren.
In allen vier Halbjahren (8.1 - 9.2), vor allem ab 8.2, ist der Sprachunterricht eng verbunden mit dem Kennenlernen eines topographischen Grundgerüsts (Nachbarstaaten, bedeutende Städte, Flüsse, Gebirge usw.), landeskundlicher Besonderheiten Russlands sowie auch wichtiger geographischer Strukturen und Begriffe (natur-, agrar- und wirtschaftsräumliche Gliederung, Raumnutzungsmuster, Betriebsformen usw.). Die Schüler(innen) erwerben Grundwissen über russische Alltagsverhältnisse, die z.T. Folgen der andersartigen Kultur, der sowjetisch geprägten Lebensweise, der neueren Geschichte und der geographischen Lage sind (z.B. Wohnverhältnisse, Arbeitsbedingungen). Das Aufzeigen dieser Zusammenhänge erfordert eine fächerübergreifende Sichtweise und die Einbeziehung aktueller Medien.
Im Russischunterricht der 9.2 liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Erwerb von Kenntnissen über das russische Verbalsystem (Tempora/Aspekte). Außerdem sollen die Schüler(innen) in 9.2 mit der Benutzung von Nachschlagewerken (Wörterbüchern und Grammatiken) sowie der Nutzung von Informationsquellen (Internet, Zeitschriften, Literatur, Film und Fernsehen) über historische, geographische, kulturelle und literarische Eigenarten bzw. Ereignisse in Russland vertraut gemacht werden.
Dabei bietet die in 9.2 anzufertigende Facharbeit die Möglichkeit, die im Unterricht erworbenen Methoden und Fachkenntnisse zur eigenständigen Bearbeitung eines eng begrenzten Themas zu nutzen.
Neben russlandspezifischen Kenntnissen werden den Schülern auch allgemein gültige geographische Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten aus dem Bereich der Physio- und Anthropogeograhie vermittelt. Daneben spielt die Einübung fachspezifischer Arbeitsmethoden (z.B. Karteninterpretation, Auswertung von Statistiken) eine wesentliche Rolle - Fähigkeiten, die in der Sekundarstufe II aufgegriffen und vertieft werden.
Im Rahmen des Schüleraustausches mit unserer Partnerschule „Harmonie“ in Welikij Nowgorod haben die Schüler(innen) im Sinne handlungsorientierten Lernens die Möglichkeit, bei persönlichen Begegnungen und Bekanntschaften mit Russen ihre erworbenen Kenntnisse zu nutzen und anzuwenden. Die Erfahrungen der Fahrtteilnehmer werden andererseits für den weiteren Unterrichtsverlauf nutzbar gemacht, wodurch unterrichtliche und außerunterrichtliche Veranstaltungen sinnvoll vernetzt werden.
Die gemeinsame inhaltliche und organisatorische Vorbereitung des Austausches durch die Fahrtteilnehmer sowie die Möglichkeit, den Russlandaustausch für die Facharbeit zu nutzen, verleihen diesem Austausch einen projektartigen Charakter.

5. Leistungsbewertung
Gemäß den Verordnungen über die Differenzierte Mittelstufe werden zwei Klassenarbeiten pro Halbjahr geschrieben, die in Anlehnung an die Wochenstundenzahl auf Russisch und Erdkunde verteilt werden. In 9.2 kann die Klassenarbeit in Erdkunde durch eine Facharbeit ersetzt werden, deren Themenstellungen in Absprache mit dem/den Fachlehrer(n) von den Schülern selbst gewählt werden. Dabei ist die Themenwahl durch die fächerübergreifende Konzeption des Kurses weitgehend offen. Es sind sowohl reine Literaturarbeiten als auch eigenständige Untersuchungen (z.B. im Rahmen eines Russlandbesuches) möglich. Zur Bildung der Abschlussnote eines Halbjahres wird eine Leistungsbeurteilung von schriftlichen Klassenarbeiten und sonstiger mündlicher Mitarbeit (auch: Bewältigung der Hausaufgaben, kleine Tests, gelegentliche Schülerreferate) im Verhältnis von 50% zu 50% angestrebt.

6. Ergänzende Anmerkungen
Für diesen Kombinationskurs wurde von den Fachschaften Russisch und Erdkunde ein gemeinsames Curriculum erstellt. In den Richtlinien für das Fach Russisch wird auf diese besonderen Kurse nicht eingegangen.
Da fächerübergreifende Themenstellungen in allen Unterrichtsstunden möglich sein sollten, andererseits die Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts eine umfangreiche Sichtung aktueller russischer und deutscher Informationsquellen erfordert, ist eine enge Kooperation der beteiligten Lehrer sinnvoll und notwendig. Möglichkeiten von Team-Teaching haben sich bisher aus organisatorischen Gründen nicht ergeben, sind aber z.B. bei der Erarbeitung geographischer Sachverhalte mit Hilfe russischer Quellen denkbar.
Für den Sprachunterricht wird das Lehrbuch „Dialog 1“ vom Verlag Cornelsen/Volk und Wissen (1.Auflage 2008) zusammen mit dem dazugehörigen Schülerarbeitsheft benutzt.
Für den geographischen Schwerpunkt wird das Arbeitsbuch „Fundamente USA/Kanada – Russland/Nachfolgestaaten der Sowjetunion“, Gotha 2002 (Klett-Perthes), verwendet, das durch aktuelle Materialien/Informationen aus der Fachliteratur und sonstigen Medien ergänzt wird.

Beverungen, 28.6.2010